Schleswig-Holstein Netz

Wir suchen für unsere Abteilung Anlagen-/Systemtechnik im Bereich Netztechnik in Quickborn eine/n

Referent/-in im Forschungsteam „Neue Netzstrukturen" (Fokus: Innovative IKT Planungsmethoden)

Ihre Aufgaben

  • Sie arbeiten aktiv an einem Digitalisierungsprojekt für die Schleswig-Holstein Netz im Rahmen eines BMWi geförderten Forschungsprojekt mit
  • Sie forschen eigenverantwortlich an Lösungen für das Verteilnetz mit Schwerpunkt auf die IKT-Infrastruktur im Energienetzen

  • Hierzu arbeiten sie mit externen Projektpartnern und konzerninternen Stakeholdern im Projekt und ermöglichen eine anwendungsorientierte Forschung
  • Als Praxispartner sind Sie die Schnittstelle zwischen Industrie und Wissenschaft
  • Sie analysieren im Team bestehende Kommunikationsnetze und IT-Systeme und leiten zukünftige Anforderungen für intelligente Energienetze ab
  • Sie arbeiten schwerpunktmäßig an innovativen Lösungen zur proaktiven Planung von IKT für das intelligente Energienetz
  • Mit Hilfe von Modellen ermöglichen sie eine Prognose des zukünftigen IKT-Einsatzes im Feld anhand bestehender Ausbaupfade für das Energienetz
  • Darüber hinaus analysieren und adaptieren sie im Team bestehende Business Continuity Konzepte für neue Herausforderungen mit Bezug zur IKT im Energienetz
  • Sie entwickeln im Team Konzepte zum Transfer der Forschungsergebnisse in anwendbare Lösungen für unser Netzgeschäft

 

Bei der Besetzung werden Mitarbeiter aus dem internen Überhang der HanseWerk-Gruppe und der E.ON Perspekt vorrangig berücktichtigt.

Ihr Profil

  • Sie haben ein sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine sehr gute Promotion im Bereich Informatik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik oder eine vergleichbare technische Disziplin
  • Sie besitzen technisches Know-How zu den zukünftigen Herausforderungen im Verteilnetz sowie zum heutigen Prozess des Energiesystems
  • Sie bringen Erfahrung im Projektmanagement mit
  • Sie kennen sich im Bereich der Kommunikationstechnik LAN und WAN sowie mit Methoden zur Netzwerkanalyse aus
  • Außerdem besitzen Sie grundlegende Kenntnisse zu industriellen Prozesssteuerungssystemen
  • Sie haben bereits weiterführende Erfahrungen im Bereich der Modellierung und Simulation von Kommunikationsnetzen und Protokollen
  • Sie besitzen Programmierkenntnisse (insbesondere Python) zur Umsetzung neuer Methoden
  • Sie kennen einschlägige Standards zu Informationsmodellen für die modelgestützte Abbildung von IKT-Netzen
  • Methoden zur Planung von IKT sowie für das Informationssicherheitsmanagement sind Ihnen bekannt
  • Energiewirtschaftliches und netztechnisches Hintergrundwissen sind von Vorteil
  • Ihre Fähigkeit und Ihr Willen, innovative Ideen durchzusetzen, zeichnen Sie aus
  • Ein hohes Maß an Kontakt- und Teamfähigkeit zählen zu Ihren Stärken
  • Sie integrieren sich gerne in ein junges, dynamisches, innovatives Team
  • Sie besitzen eine sehr gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache
  • Sie bringen die Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands mit

Wir bieten

  • Offenheit und Teamgeist: Unsere Kultur lebt von offenem Miteinander, aktiver Zusammenarbeit und einer Begeisterung für das, was wir tun.
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildung: Wir fördern die fachliche und persönliche Entwicklung mit zahlreichen zielorientierten Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Wir legen viel Wert darauf, dass wir Beruf und Privatleben optimal vereinbaren können, z. B. durch flexible Arbeitszeiten und viele Beratungsmöglichkeiten.
  • Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz: Das persönliche Wohlbefinden ist uns sehr wichtig, deshalb achten wir täglich auf unsere Gesundheit und Arbeitssicherheit – dabei vergessen wir nie die Umwelt.
  • Transparente Vergütung: Wir sind dem Tarifvertrag der Tarifgemeinschaft Energie angeschlossen und bieten viele attraktive Sozialleistungen.

Stelleninformationen

Stellen-ID: 91711 Vertragsart: Unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit Eintrittsdatum: 01.10.2018 Bewerbungsfrist: 07.08.2018

Kontaktdetails

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Simone Kröning, Tel. 04106/629-0.

Online bewerben

Die Integration von Menschen mit Behinderung entspricht unserem Selbstverständnis und wir begrüßen daher deren Bewerbung.

E.ON

E.ON ist ein internationales privates Energieunternehmen. Unsere 40.000 Mitarbeiter in 13 Ländern arbeiten täglich an technischen Innovationen und nutzerfreundlichen Kundenlösungen für die neue Energiewelt. Als erstes großes Energieunternehmen in Europa fokussieren wir uns mit unseren drei Geschäftsbereichen Energienetze, Erneuerbare Energien und Kundenlösungen konsequent auf die Energie der Zukunft.

Schleswig-Holstein Netz

Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für deren sicheren und zuverlässigen Betrieb verantwortlich. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren rund 34.500 Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien an seine Netze angeschlossen. Mit über 330 schleswig-holsteinischen Kommunen als direkte Anteilseigner sowie der Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise an der Muttergesellschaft HanseWerk ist die kommunale Partnerschaft für Schleswig-Holstein Netz prägend. Die rund 1.200 Mitarbeiter sind mit diversen technischen Standorten sowie der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg im ganzen Land präsent.

Abteilung

Das Forschungsteam „Neue Netzstrukturen" innerhalb der Netztechnik bei der Schleswig-Holstein Netz AG forscht an den Fragestellungen der Energiewende mit Fokus auf die Herausforderungen im Verteilnetz. Dabei werden unter anderem Themen im Bereich der Digitalisierung mit Bezug sowohl zur Elektrotechnik als auch IKT betrachtet. Das Forschungsteam innerhalb der Schleswig-Holstein Netz AG zeichnet sich durch junge engagierte Wissenschaftler in einem dynamischen Umfeld aus.